BB-8 DIY Teil 2

Wenn ihr den Körper von BB-8 fertig habt ist der Rest ganz schnell geschafft. Den Kopf muss man vor dem befilzen aber noch zurechtschneiden. Das geht am besten mit einem Heißschneider und wer keinen hat kann ein großes scharfes Messer nehmen. Abgeschnitten wird ein kleiner Teil, ca 10 mm entfernt  von der Mitte der Kugel.

01
BB-8 Styropor zurecht schneiden
02
BB-8 fertige Halbkugel

Wer sich unsicher ist schneidet einfach nach und nach Stücke weg. Dann wird der Rand bis zur Mittellinie angeschrägt und als letztes noch Innen ein wenig Styropor ausgehölt. Für beides nimmt man wenn man keinen Heißschneider hat am besten ein Buttermesser. Das hält man mit der einen Seite über eine Kerze und drückt dann die andere Seite auf das Styropor. Das ist etwas mühselig, aber sogar präziser als der Heißschneider, da man mit dem schnell zu viel abschneidet oder wegschmilzt. Und mit einem Messer zu schneiden würde ich nicht empfehlen, da kleine Stückchen schnell rausbröckeln.

03
BB-8 heißes Messer nutzen um die schräge Kante zu formen
04
BB-8 Kante halb fertig
05
BB-8 Innenrundung formen
06
BB-8 fertige Kante
07
BB-8 fertige Halbkugel mit Kante und Wölbung nach Innen

Den Ruß bekommt man einfach mit Wasser vom Messer abgewaschen und auch wenn etwas geschmolzenes Styropor daranklebt bekommt man das leicht unter kaltem Wasser ab. Das Messer muss auch zwischendurch immer mal wieder gereinigt werden, da die Schneide nicht zu verkleben sollte und das Styropor nicht zu schwarz werden sollte.
Die fertige Halbkugel wird genau wie der Körper weiß befilzt. Dabei die schrägen Ränder nicht auslassen und lieber etwas mehr nach innen in den Hohlraum filzen.

08
BB-8 Halbkugel fertig befilzt

Der graue Ring auf dem Kopf wird auch um ein Hilfsobjekt (ca. 2,7 cm Durchmesser) herumgefilzt und ist 1,5 cm dick.

09
BB-8 breiten Ring auftragen
10
BB-8 fertiger grauer Ring

Drumherum führt eine dünne orange Linie, die offen gelassen werden kann oder hinterher mit weiß korrigiert wird. An der Kante zur Schräge wird ebenfalls eine dünne graue Linie aufgefilzt.

11
BB-8 Entstehungsprozess orange Linie
12
BB-8 grauen Rand filzen

Die Augen sind das Einzige, was man nicht direkt auffilzt, sondern separat vorbereitet, indem man ein wallnussgroßes Stück schwarze Filzwolle nimmt, es zu einer Kugel formt und immer wieder die Nadel hineinsticht.  Dabei die Kugel regelmäßig drehen, so dass sie rund wird und am besten auf einem Schaumblock ablegen. E geht aber auch mit dem abgeschnittenen Stück vom Styropor-Kopf, wenn man so etwas nicht extra besorgen möchte. Die Filzkugel regelmäßig vom Block heben, da die Nadel tief reingestochen werden muss, damit die Widerhaken die Wolle verfilzen und dabei aber auch manchmal die Wolle mit dem Styropor oder Schaumunterlage verbinden. Wenn die Kugel fest genug ist wird sie in der Mitte durchgeschnitten und auf das Styropor aufgefilzt.

13
BB-8 Menge der benötigten Wolle fürs große Auge
14
BB-8 Filzkugel formen
15
BB-8 fertige Filzkugel
16
BB-8 Filzkugel halbieren
17
BB-8 Halbkugel auffilzen

Sie sollte ca. halb so groß wie die zur Verfügung stehende weiße Fläche des Kopfes sein und die Kugel wird beim Auffilzen noch etwas kleiner und flacher. Die kleine Halbkugel kann aus dem Rest rausgeschnitten werden. Sie ist ca einviertel so groß und sitzt unterhalb der Mittellinie. Die Teile vor dem auffilzen noch unbedingt gut abklopfen, damit keine Krümel in der weißen Wolle hängen bleiben. Die kleine Kugel bekommt noch einen grauen Ring und einen weißen Glanzpunkt und das große Auge zwei Glanzpunkte.

18
BB-8 fertige Augen

Die Antennen bestehen aus gekürzten Streichhölzern (nur die Spitze wird abgeschnitten). Weiß und grau angemalt werden sie in den grauen Ring und unterhalb des grauen Rings in den Styropor gedrückt. Der Spieß wird halbiert und angespitzt.

19
BB-8 Verwandlung der Streichhölzer und des Spießes

Die Streichhölzer sitzen genau gegenüber des großen Auges und helfen bei der Anbringung der drei grauen Linien. Auf der rechten Seite sind zwei grauen Linien. Eine genau im 90°-Winkel und eine kurz vor den Antennen. Auf der linken Seite ist die Linie etwas weiter weg vom Auge als von den Augen.

20
BB-8 senkrechte graue Linien

Anschließend werden am unteren Rand schmale und breite orange Rechtecke aufgefilzt. Dabei helfen wieder die Linien zur Orientierung. Die mittlere mündet genau in ein schmales Rechteck, die beiden anderen in ein breites.

21
BB-8 fertiger Kopf von oben
22
BB-8 fertiger Kopf 360°

Schmale und breite Rechtecke wechseln sich immer ab, außer rechts von den Augen. Da kommt erst ein kleines Quadrat und ein breites Rechteck gefolgt von zwei schmalen. Diese schmalen Elemente sollen eigentlich nur einviertel so hoch sein wie die freie weiße Fläche aber das bekomme ich nie so genau hin, genau wie dass alle breiten Rechtecke die gleiche Größe haben.

Kopf und Körper werden mit einem gekürzten und angespitzten Spieß miteinander verbunden. Dadurch ist der Kopf nicht 100%ig fest, aber man kann ihn am Kopf halten ohne dass er auseinander rutscht und der Kopf lässt sich noch drehen.

23
BB-8 Kopf befestigen

Jeder BB-8 sieht automatisch anders aus, weil es nun mal Handarbeit ist und nicht alles immer klappt.

24
jeder BB-8 ist ein Unikat

Beim nächsten Mal probiere ich eine kleinere Kugel für den Kopf zu nehmen. Das wäre auch die mathematisch korrektere Variante. Als ich die Kugeln nebeneinander gehalten habe sah es aber so komisch aus, dass ich zu einer größeren Kugel griff.
Da der BB-8 nicht von alleine steht, könnte man noch drei kleine Filzkugeln unten anfilzen oder ihn auf einem weiteren Spieß befestigen und z.B. in einen Blumentopf stecken. Ich lasse ihn so, da er mein treuer Begleiter für mein Rey Cosplay ist.

Anleitung
BB-8 DIY Schritt für Schritt Anleitung Teil 2
Verwandte Artikel

One thought on “BB-8 DIY Teil 2

  • Wyatt

    Magnificent web site. A lot of useful info here.

    I’m sending it to several pals ans additionally sharing in delicious.

    And of course, thanks on your effort!

    Antworten

Leave a comment to Wyatt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.